Campa Freya

„Campa Freya“ – in direkter Übersetzung heißt es eigentlich nur „das Lager der Göttin Freya“. Und „Campa“ heißt nichts geringeres als Lager, frei übersetzt ist es also ein Heim, eine Zuflucht aus dem Alltagstrubel der modernen und lauten Gesellschaft. Es bedeutet für uns, die Ruhe zu genießen und Kraft für den Alltag und im Job zu tanken.
 
Wieso benennen wir unser Lager nach einer altnordischen Göttin?
 
>> Freya gilt als die Göttin der Fruchtbarkeit und des Frühlings, des Glücks und der Liebe, sowie als Lehrerin des Zaubers (seiðr). <<
 
Wir fühlen uns als Familie unter anderem der Göttin Freya sehr zugetan. So manche unter uns haben bereits  einige Kämpfe auf dem ein oder anderen Schlachtfeld des Lebens führen müssen. Wir sind eine Familie und stehen zusammen einfach alles durch.
 
Was es jedoch noch zur Zauberei zu sagen gilt, bleibt denen erlaubt zu erfahren, die das Feuer in der Nacht mit unserer Sippe teilen.
 
 
„Asa og Vana und herzlich willkommen allen friedvollen Gästen!“
 
 
Oma Hilde
und die Kinder Vigoleis, Lagiatha & Mathi