Liliana Litiddottir identifiziert sich ein wenig mit Freyas zugesprochenen Attributen. So ist sie stolze Mutter ihrer Kinder in dieser und der anderen Welt. Sie geht zum Äußersten, wenn man sie oder ihre Sippe angreift oder in Gefahr bringt. Es steckt also auch ein wenig der Walküre in ihr, denn sie hat im Leben schon so manches Schlachtfeld betreten und jene Kriege führen müssen.
 
Aber auch Göttin Hel ist sie sehr zugetan. Seit jeher begleitet sie (beruflich) Menschen bis zum letzten Atemzug und nimmt die Angst, bevor Sterbende sich in Hels Hände geben.
 
Liliana ist naturverbunden und geht auf, sobald der Frühling sich ankündigt. Sie genießt mit ihrer Sippe die warme Sommerzeit in vollen Zügen und selbst der Herbst ist auch nur der Frühling des Winters.
 
In dieser Zeit nutzt sie mit ihrem Gemahl Sven Gerdason und den drei Kindern so oft es eben geht, das Lager „Campa Freya“ aufschlagen zu dürfen.
 
Liliana hat nicht immer den perfekten Partner gehabt, und sie hatte auch leider viele Tiefpunkte und Niederlagen im Leben. Doch Ostera 2012 brachte ihr Glück, sie begegnete ihrem verlässlichen Gemahl Sven Gerdason, der sodann an ihrer Seite war, erst oft im Hintergrund bleibend mit Rat und Tat „Campa Freya“ unterstützend und dann aktiv mit ins Lagerleben einbringend.