Wie oft kommt es vor, dass man erkältet ist und was auf die Schnelle braucht gegen die Beschwerden!? Die Nasennebenhöhlen sind zu und im schlimmsten Fall bekommt man auch noch eine Mittelohrentzündung..

Also habe ich für meine momentan kränkelnde Tochter nicht nur einen Thymiantee mit Honig und Orange zubereitet, sondern auch ein Thymian-Balsam angerührt, was gut gegen die Erkältungserscheinungen wie verstopfte Nase, sowie Entzündungen und Verstopfung von Nasennebenhöhlen hilft.

Man benötigt für ein kleines Glas Thymian-Balsam:

  • Schraubglas oder Einmachglas
  • 180g Kokosöl (oder reines Schweineschmalz)
  • 30g Bienenwachs
  • 25g Thymian (getrocknet)
  • 10 Tropfen ätherisches Öl Eukalyptus

Das Kokosöl, den Bienenwachs und den Thymian bei höchstens 65°C in einem Topf für eine Stunde erhitzen und mazerieren, dann durch ein kleines Sieb in das gereinigte Einmachglas geben, die Tropfen mit Eukalyptus hineingeben, umrühren und das Glas gut verschließen.

 

Man kann es bei Kindern und Erwachsenen anwenden, sobald es erkaltet und hart geworden ist.

Bitte nicht bei Bienen-Allergikern, oder den Bienenwachs weglassen und stattdessen ggf. Lanolin mit reinmischen.

Auf Brust und Rücken auftragen – fertig!

Das Balsam ist bis zu einem Jahr haltbar und kann kühl und trocken im Schrank oder auch im Kühlschrank gelagert werden!

Wer richtig verschnupft ist, sollte sich zusätzlich noch mit der tollen Zwiebel und Ingwer befassen!!

 

Veröffentlicht in Blog, Gesundes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.