Peterle – das Heilkraut Petersilie

Petersilie hat sich über die Jahrhunderte neben der kulinarischen Eignung auch einen Namen als Heilpflanze gemacht. Zahlreiche Mineralstoffe wie Eisen, Zink, Kalium und Magnesium sowie die Vitamine A,B und C sind es, die Petersilie als gesundes Lebensmittel gelten lassen. Petersilie galt bereits bei den alten Griechen als heilige Pflanze. Sie wurde vermutlich als Aphrodisiakum sowie zur Stärkung von Soldaten verwendet. Im Mittelalter galt die Petersilie als Heilkraut gegen Nasenbluten, gegen Magenbeschwerden sowie gegen Harnsteinen. Im Kräuterbuch von P. A. Matthioli wurde empfohlen, die Petersilie mit Honig zu vermischen oder in einer Erbsensuppe. In der heutigen Naturheilkunde wird die Petersilie kaum […]

weiterlesen...

Spitzwegerich-Balsam gegen Juckreiz und andere Wehwehchen

Es ist Sommer, es ist lange hell, es ist warm draussen und an jeder Ecke summt es. Es könnte so schön sein, doch dann kommt das ein oder andere Kind angerannt und jammert wegen Juckreiz oder dem Brennen nach einem Insektenstich oder einem Unfall mit einer Brennnessel. Wenn man Pech hat, gibt es noch harte Schwellungen und sogar Entzündungen, die einige Tage anhält. Jetzt kommt Spitzwegerich ins Spiel, den findet man nämlich im Notfall überall am Wegesrand und im Garten. Man nimmt sich die Blätter, reibt sie in der Hand ein wenig und dann drückt man sie auf die betreffende […]

weiterlesen...

Wildes Waldpeeling

Dieses fein nach Wald duftende Peeling erfrischt und belebt die müden Füße, wenn sie  vom Wandern oder vom langen Stehen müde geworden sind. Die Kamille hilft bei entzündlichen Stellen, das zugefügte Arganöl sorgt für Rückfettung, so dass anschließend nicht mehr eingecremt werden muss. Nach einer solchen Anwendung fühlt man sich wie neugeboren. Zutaten: 20g frische und junge Nadeln (Kiefer, Fichte, Tanne oder auch gemischt) 10g Kamillenblüten (getrocknet) 400g grobes Meersalz 15g Pflanzenöl (Argan, Olive oder Walnuss) 10 Tropfen ätherisches Fichtenöl 10 Tropfen ätherisches Orangenöl Wenn man die Nadeln sammeln geht, sollte man darauf achten, dass es nicht direkt an den […]

weiterlesen...

Löwenzahnhonig (vegan)

Es geht wohl jedem so, der an Wiesen und Feldern mit den kleinen gelben Blümchen vorbei fährt – es schreit nach Frühling und Sonne und L ö w e n z a h n 🥰 Doch was ist mit ihm? Man sagt ihm ja eher nach, er sei giftig und viele meinen, er sei ungeliebter Gast im feinen Garten. Nein, er ist toll! Von der Wurzel bis zur Blüte sind alle Pflanzenteile verwertbar. Sie können beim Abnehmen helfen, als Muntermacher wirken, Speisen schmackhafter machen und vieles mehr. Oft wird vor dem Milchsaft in den Stängeln der Löwenzahnblüte gewarnt. Gerade bei […]

weiterlesen...

Rote Taubnessel

Die rote Taubnessel ist eine  nahe am Boden und blühenden Pflanze und wächst nur wenige  Zentimeter. Als Heilkraut wird sie neben vielen anderen Beschwerden überwiegend bei Frauenleiden angewendet. Die Blüten sind süßlich wohlschmeckend und können in der Küche vielfältig verwendet werden. Auch ist sie eine eher weibliche Pflanze, zumal sie auch eine wichtige Rolle in der Frauenheilkunde spielt. In der Küche ist sie vielfältig verwendbar. Sie ist ein gehaltvolles, wohlschmeckendes und gesundes Gemüse, oft in Gärten und an Wegesrändern in großen Mengen zu finden und kann deshalb ruhig etwas öfter gegessen werden.   Von der rotenTaubnessel werden die oberen frischen Triebe in Salaten, Suppen, Smoothies […]

weiterlesen...

Gänseblümchen-Gundermann-Balsam

Wer kennt es nicht, wenn man kleine Wunden hat oder raue Haut im Winter..? Selbst bei Abszessen hat sie bereits geholfen, das Balsam aus Gänseblümchen und Gundermann! Gundermann (oder auch Gunderebe genannt) kann man im Frühling frisch ernten. Aber bitte nur bei trockenem Wetter am Mittag, wenn die Sonne noch nicht ganz den Zenit erreicht hat.   Ebenso findet man fast zeitgleich die ersten Gänseblümchen, von denen nicht nur die Blüten, sondern auch die guten Blätter in unser Balsam dürfen!   Beide Kräuter haben entzündungshemmende, schmerzstillende, zusammenziehende und heilungsfördernde Wirkstoffe. Die Gundelrebe ist besonders dafür bekannt, dass sie Eiter herauszieht […]

weiterlesen...

Der Mistelzweig – Allheilmittel aus alten Zeiten

Die Mistel ist eine mysteriöse Pflanze, die erst in den Wintermonaten, wenn die Bäume kahl sind, richtig sichtbar wird. Sie wächst in Kugelform auf verschiedenen Baumarten und saugt den Bäumen Wasser und Nährstoffe aus, was sie zu einem Halb-Parasit macht. In früheren Zeiten war die Mistel eine wichtige magische Pflanze, die von den Druiden mit goldenen Sicheln geerntet wurde und nicht zu Boden fallen durfte, denn sonst würde sie ihre besondere Wirkung zurück in die Erde fließen lassen und selber nicht mehr die Kraft in sich tragen. Sie wurde wertlos für den Druiden oder die Völva. Aufgrund der magischen Wichtigkeit […]

weiterlesen...

Kokosöl – ein Allrounder in der Hausapotheke

Manchmal frage ich mich, wieso so viele Menschen einen Haufen Geld ausgeben für Medikamente, Salben, Pflegemittel und Aromastoffe, wenn man doch alles in einem findet – nämlich in Kokosöl! Durch Zufall wurde ich durch eine frühere Bekannten auf die vielen Anwendungsmöglichkeiten aufmerksam gemacht, von denen ich nun hier mal erzähle: In erster Linie ist es seit Jahrtausenden ein Grundnahrungsmittel für viele Völker und ist sehr leicht verdaulich und sehr reich an gesättigten Fettsäuren. Es reguliert die Blutfettspiegel, wirkt innerlich wie auch äußerlich antimikrobiell und führt eher selten zu Übergewicht. Eine Kokosnuss besteht zu etwa 35% aus Kokosöl, und als Grundnahrungsmittel […]

weiterlesen...

Thymianbalsam gegen Erkältungen

Wie oft kommt es vor, dass man erkältet ist und was auf die Schnelle braucht gegen die Beschwerden!? Die Nasennebenhöhlen sind zu und im schlimmsten Fall bekommt man auch noch eine Mittelohrentzündung.. Also habe ich für meine momentan kränkelnde Tochter nicht nur einen Thymiantee mit Honig und Orange zubereitet, sondern auch ein Thymian-Balsam angerührt, was gut gegen die Erkältungserscheinungen wie verstopfte Nase, sowie Entzündungen und Verstopfung von Nasennebenhöhlen hilft. Man benötigt für ein kleines Glas Thymian-Balsam: Schraubglas oder Einmachglas 180g Kokosöl (oder reines Schweineschmalz) 30g Bienenwachs 25g Thymian (getrocknet) 10 Tropfen ätherisches Öl Eukalyptus Das Kokosöl, den Bienenwachs und den […]

weiterlesen...

Winter ist Erkältungszeit – die Zwiebel hilft

Es ist kalt, grau, nass, wechselhaft, eisig, sonnig, windig, matschig, … Und jeden morgen stellen wir uns die gleiche Frage: was soll ich meinen Kindern oder mir nur wieder anziehen? Es sollte nicht zu kalt und nicht zu warm sein und doch werden wir krank und beginnen zu husten! Willkommen im Winter, willkommen in der Heizungsluft, willkommen in der Zeit der Erkältungen! Also ich hab ja schon mal von meinem liebsten Getränk in der Erkältungszeit berichtet – dem Ingwer-Tee. Aber es gibt natürlich noch viel mehr, was man machen kann – besonders bei Husten! Zwiebel-Hustensirup: Zutaten: 1-2 rote Zwiebeln, Honig, […]

weiterlesen...