Noch nie war Campa Freya auf dem Markt von Dager av Ulver, daher war es um so schöner, dass ich (Liliana) nun zu meinem Geburtstag den Tag dort verbringen durfte. Während Sven daheim auf die Kinder aufpasste, machte ich mich Samstag gleich in der Früh auf den Weg nach Velden, wo ich B und Lydia wieder treffen durfte. 
Mein Nachtlager durfte ich bei der lieben Michaela im Zelt aufschlagen, die ich zuletzt erst in Teublitz als meine Nachbarin kennenlernen durfte. Sie selbst war zu Gast bei der Gruppe Freyas Ambasade, die mich als Michaelas Gast ebenso in ihrer Mitte willkommen hießen.

Tagsüber verbrachte ich die meiste Zeit mit B und Lydia bei Salutem Tyrolis, einer wirklich sehr netten Gruppe von herzlichen und lieben Menschen. 

Auch war ich wieder in wundervoller Gesellschaft von Mimi und Sascha (und deren beiden süßen Kindern) im Druidenhain. Zum ersten Mal trafen Sven und ich auf diesen Händlerstand in Großerlach auf dem Limesmarkt, dann wieder in Teublitz und nun durfte ich sie in Velden wiedersehen. Es fühlte sich so an, als würde man sich bereits Jahre kennen.. Die Stimmung an diesem Samstag – meinem 44. Geburtstag – war einfach magisch! 

Auf dem Markt waren viele weitere tolle Händler (einige habe ich bei den Links ergänzend hinzugefügt), bei denen ich ein paar Kleinigkeiten eingekauft habe. 
Für mich steht fest, der Markt ist wirklich ein schöner Ort mit vielen tollen Menschen und tollem Programm! Ich werde definitiv für nächste Saison eine Bewerbung einschicken, in der Hoffnung, dass wir als Campa Freya dort unser Lager aufstellen dürfen.. 

Leider habe ich nicht wirklich Fotos von den vielen Eindrücken und Momenten. 
Aber zumindest gibt es den ein oder anderen Schnappschuss von dem Moment, als uns Mutter Natur einen wundervollen Regenbogen schenkte. 

Regenbogen über Velden

Bild 2 von 13

Bis bald, Velden! Wir sehen uns 2023 wieder! 

Liliana

Veröffentlicht in Blog, Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert